Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber

Verein "Don Bosco Flüchtlingswerk Austria - Recht auf Zukunft für junge Menschen"

Oldenburggasse 34

1230 Wien-Inzersdorf

 

Telefon: +43 (0)1 665 02 55
Mail: office@fluechtlingswerk.at

Web: www.fluechtlingswerk.at

 

Registriernummer

ZVR Nr: 979498116

Grundlegende Richtung

Der Verein  "Don Bosco Flüchtlingswerk Austria - Recht auf Zukunft für junge Menschen" wurde im Jahr 2002 von den Salesianern Don Boscos, den Don Bosco Schwestern und "Jugend Eine Welt" mit dem Ziel gegründet, unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen - unabhängig von deren sozialer, nationaler oder religiöser Zugehörigkeit - Schutz, Bildung und eine faire Chance auf Integration zu ermöglichen. Das Don Bosco Flüchtlingswerk handelt aus christlicher Motivation im Geiste des großen Jugendheiligen Don Bosco, orientiert sich an christlichen Werten und setzt sich für gerechte Strukturen ein.

Zweck

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn ausgerichtet ist, bezweckt ausschließlich die Erreichung von Humanitäts- und Wohlfahrtszielen und dient damit ausschließlich mildtätigen Zwecken im Sinne des § 35 BAO.

 

Der Verein setzt sich als Ziel, für eine umfassende Förderung von hilfsbedürftigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen Fremden zu sorgen, ihre Integration in Österreich zu fördern und sie bei einer Rückkehr in ihr Herkunftsland oder bei einer Weiterreise zu unterstützen. 

 

Der Verein widmet sich der psycho-sozialen Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Fremden im Geiste Don Boscos auf der Grundlage der von ihm entwickelten Pädagogik. 

 

Der Verein setzt sich für Bildung und Weiterbildung junger Menschen ein. 

 

Der Verein vertritt die Rechte und Interessen von Jugendlichen und jungen erwachsenen Fremden gegenüber allen Personen und Institutionen, Organisationen und Behörden im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention, der Kinderrechtskonvention, der Menschenrechtskonvention und des österreichischen Jugendwohlfahrtsgesetzes. 

 

Der Verein bezweckt die Förderung der Bewusstseins- und Bildungsarbeit über die Situation von Flüchtlingen und Fremden in Österreich. Damit soll ein Beitrag zu einer solidarischen Gesellschaft geleistet werden, die gegen Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit auftritt und für einen Dialog und für Solidarität im Sinne einer christlich geprägten Verantwortung einzelner Menschen für andere eintritt. 

 

Weiters fördert der Verein durch seine Maßnahmen das freiwillige soziale Engagement junger Menschen aus dem In- und Ausland (z.B. Internationales Salesianisches Volontariat, Inlandsvolontariat, Mitarbeit von Zivilpflichtigen, Freiwilliges Soziales Jahr FSJ, Europäischer Freiwilliger Dienst EFD.)

 

Der Verein unterstützt und fördert pädagogische und entwicklungspolitische Projekte anderer Organisationen im In- und Ausland zum Wohle von jungen Asylwerberinnen und Asylwerbern und Flüchtlingen. 

 

Der Verein fördert durch seine Tätigkeit die Ideen Don Boscos.